Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

elektronischer BasisZähler

Sogenannte "Stromzähler" befinden sich in jedem Haus und messen die elektrische Energie, die die Endkunden aus dem Stromnetz beziehen. In den meisten Haushalten sind es noch mechanische Ferrariszähler. Diese haben den Nachtteil, dass der Zählerstand nur auf dem Zählwerk und nicht an einer Datenschnittstelle zur Verfügung steht.

Im Zuge der Digitalisierung der Energiewende hat der Gesetzgeber die Aufgaben des Messstellenbetriebes nicht mehr im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), sondern viel detaillierter in dem neuen Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) zusammengefasst.

Größere Energiekunden und auch viele Netzeinspeiser sollen in den nächsten Jahren sogenannte "intelligente Messeinrichtungen" (iMsys) erhalten, die aus einem Basiszähler nach dem Messgesetz und einem Gateway nach BSI-Vorgaben bestehen.

Bei allen anderen Endkunden soll innerhalb der nächsten 16 Jahre die alte Zählertechnik gegen sogenannte "moderne Messeinrichtungen" ersetzt werden, so dass an der Datenschnittstelle intelligente Komunikationstechnik angeschlossen werden kann.

Aus dem Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) lesen wir folgende Grundanforderungen an die moderne Messeinrichtung (mME):

  1.     die mME ist ein elektronischer Basiszähler, der nach der internationalen MID in Verkehr gebracht wird
  2.     die mME muss zu einem iMSys erweiterbar sein
  3.     die mME zeigt den Endkunden die informellen historischen Verbrauchswerte der letzten 730 Tage
  4.     die mME und insbesonders die persönlichen Daten unterliegen den Datenschutzbestimmungen

Der DD3 hat seit Februar 2016 die Speichertiefe von 730 Tagen und die MID Zulassung. Im November 2016 hat der DD3 die Zulassung erhalten die historischen 730 Tages-, 104 Wochen-, 24 Monats- und 2 Jahreswerte im Display anzuzeigen.  

Unseren Vorschlag zum Ausschreibungstext der "modernen Messeinrichtung" finden Sie unter Downloads.

 

Bei der Bauform gibt es unterschiedliche Lösungsvorschläge.  

Position im MarktPosition im Markt

                                            Wir fühlen uns in der Mitte sehr wohl